Inhalt

Vernissage "Abstraktionen" von Monika Günther

Zur Vernissage der ersten Ausstellung in unserem Jubiläumsjahr, die sich mit dem Thema Flucht beschäftigt, konnten wir viele Kunstinteressierte in unseren Räumen begrüßen. Der Bremer Musiker Uli Löh begleitete den Abend musikalisch am Klavier.
Die Oslebshauserin Monika Günther präsentierte in Ihrer zweiten Ausstellung in unserem Haus abstrakte Bilder, meist in Acryl. Alle Werke beschäftigen sich mit einem aktuellen Thema - Flucht.
Die Künstlerin Monika Günther wurde 1946 in Thüringen geboren und lebt seit über 60 Jahren in Bremen. Schon früh entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Fotografie. Durch zahlreiche Auslandsaufenthalte in der Schweiz, Israel, Uruguay, Brasilien und Frankreich kam die Passion zur Malerei hinzu. In ihrem Jahr in Paris besuchte sie nicht nur die Museen der Stadt sondern auch ihren ersten Malkurs; Akt- und Porträtkunst. Seit dieser Zeit ließ sie Malerei nicht mehr los. Es folgten weitere Kurse, in denen sie mit verschiedenen Materialien experimentierte und unterschiedliche Techniken erlernte, die sie im Laufe der Zeit verfeinerte. Diverse Ausstellungen in Bremen und um zu folgten.

Die Künstlerin

"Auf der Flucht"

Vernissage