Inhalt

Standing Ovations für 50 Kids

„Ich sehe hier so manche High-End-Produktion im Pier, also wirklich Hochkarätiges, aber selten bin ich so begeistert wie bei 'Kids-New World Order'“. Begeisterte Stimmen wa­ren Anfang Mai beim Pier 2 zu hören: „Der Hammer!“, „Supertoll, hoffentlich macht ihr weiter“!
Fünf Monate lang hatten im Vorfeld 50 Kinder und Jugendliche aus Gröpelingen intensiv für das Tanztheaterstück „Kids-New World Order“ trainiert und es im Bürgerhaus Oslebshausen bis zur Bühnenreife gebracht.
Dann kam ihr großer Tag: Um 8 Uhr ging es zur Probe auf die große Bühne im Pier 2, um 10 Uhr wurde es mit dem ers­ten Auftritt vor rund 500 Bremer Schülern „ernst“.
Nach gemeinsamer Kritik-Runde und weiteren Proben folgte um 12 Uhr die zweite Schüler-Vorstellung. Und nach der Mittagspause wurde weiter für die große Premiere um 19 Uhr geprobt. Endlich, gegen 20.15 Uhr, die Erlösung: Zehn Minuten Standing Ovations, große Begeiste­rung beim Publikum und Tränen der Freude bei den jungen Darstellern.
„Jedes der beteiligten Kinder hat an die­sem Tag für das Leben gelernt, Grenzerfahrungen gesammelt und ganz viel Selbstver­trauen gewonnen. Arton Veliu hat hier wie­der eine Produktion auf die Beine gestellt, die keine Vergleiche mit professionellen Tanztheatern scheuen muss“, freute sich Geschäftsführer Ralf Jonas vom Bürger­haus Oslebshausen, das Veranstalter des Projekts war.
Die Geschichte über eine Welt ohne Er­wachsene, in der die Kinder die Welt neu erfinden müssen, wurde ausdrucksstark in Szene gesetzt. Beeindruckend die tänzeri­sche und schauspielerische Leistung der Kinder - zumal viele als Anfänger in das Projekt gegangen waren. Jetzt wird mit Hochdruck an der Dokumentation gearbei­tet. Das gesamte Projekt wurde mit Dreh­arbeiten begleitet. Ralf Jonas: „Wir sind alle etwas erschöpft, aber auch hochzufrie­den. Jetzt planen wir das nächste Projekt.“

Text: Anne Gerling

Bild: Kids on Stage

Kids on Stage

Bild: Tanzeinlage Kids

Tanzeinlage Kids

Bild: Tanzszene

Tanzszene